Hubertusmesse (Bericht) - BSHV Jüchen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv

seit 20 Jahren schönes Wetter
HUBERTUSMESSE IN ILUMINIERTEM HERRENHAUS
 
Jüchen (09.11.2016) Auch in diesem Jahr fanden wieder zahlreiche Besucher bei herbstlichen Temperaturen den Weg in den Innenhof des Haus Katz. Schließlich hat man nicht oft Gelegenheit eine katholische Messe unter freiem Himmel zu feiern. „Das Wetter zur Hubertusmesse war in den vergangenen 20 Jahren noch nie schlecht“, meinte Pfarrer Ulrich Clancett.  Fackelträger und Kerzen in den Fenstern des Herrenhauses schufen einen andächtigen Rahmen für die Eucharistiefeier.

Vor dem Altar und dem stimmungsvoll beleuchteten Herrenhaus ragte das Geweih eines kapitalen Hirsches empor. Bei der Gestaltung der Messe unterstützten Thomas Lindgens, Präsident des BSHV Jüchen und Prof. Dr. Eva-Maria Kremer, Leiterin des Hegerings 3 in der Kreisjägerschaft Neuss den Celebranten mit ihren Wortbeiträgen.


Musikalisch eindrucksvoll spielte das Jagdhornbläsercorps Rheydt und ließ die aufsteigende Kälte zeitweise vergessen. Zu den Gästen zählten natürlich auch das amtierende Königspaar S.M. Dirk Genenger und I.M. Manuela mit ihren Ministern und ihrem Königszug „Grüne Husaren“. Die Mitglieder des BSHV-Vorstands hielten im Anschluss an die Messe Wildfrikadellen, heiße Würstchen und Glühwein bereit.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü