Jägerzug Diana - BSHV Jüchen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Regiment


Jägerzug Diana

 

Der Zug wurde am 15.Juni 1961 zunächst als „ Schill – Zug Jüchen „gegründet. Zum Schützenfest 1962 erfolgte erstmals die Teilnahme am Festzug des Bürgerschützen- und Heimatvereins.
Höhepunkt in der Geschichte des Schill – Zuges war 1980 zum 100jährigen Bestehen des BSHV die Regentschaft unseres Zugkameraden Hubert Prisack und seiner Frau Marianne als S.M. Hubert V. und I.M. Königin Marianne.

Im Jahre 1990 wurden neue Uniformen angeschafft. Der Zug entschied sich für eine Jägeruniform. Auch ein neuer Namen musste gefunden werden.“ D i a n a „ erschien uns passend, ist sie doch in der römischen Mythologie die Gattin der Jagd. Seit 1998 nehmen wir als Jägerzug Diana am Vereinsleben teil. Viele Jahre führten wir im Festzug ein eigenes Blumenhorn mit.
Major Wolfgang Kuhn wurde 1975 zum Zugführer gewählt und leitet seit dieser Zeit die Geschicke des Zuges. Stellvertretender Zugführer ist Wilfried Unrein der immer zur Stelle ist und für den nötigen Schwung im Zug sorgt. Außerdem werden von ihm Ausflüge und  sonstige Veranstaltungen geplant. Leutnant Peter Esser sorgt seit Gründung des Zuges als Spieß für Ordnung. Oberleutnant Harry Kuhn ist als Kassierer für die geordneten Finanzen zuständig.
Zu den Aktivitäten des Zuges gehören neben der Teilnahme an allen Veranstaltungen des Bürgerschützen- und Heimatvereins , das monatliche Kegeln in der Gaststätte Hoß, private Feiern, mehrtätige Ausflüge wie nach München, Berlin, Haselünne . Außerdem wurden  Tagestouren nach Köln, Düsseldorf usw. durchgeführt. Einmal im Jahr  findet eine Fahrradtour mit anschließenden Grillen statt. An allen Veranstaltungen nehmen auch unsere Frauen teil.

 
Im Jahre 2013  besteht der Zug aus den Mitgliedern :

 
Wolfgang Kuhn
 
Wilfried Unrein
 
Peter Esser
 
Harry Kuhn
 
Hubert Prisack
 
Hartmut Ritz
 
Heinz Janz


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü