Jägerzug Heimattreue 2 - BSHV Jüchen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Regiment


Jägerzug Heimattreue 2


Am 21. Juni 2006 Trafen 8 tapfere Burschen(Marcel Gilles, Marco Gilles, Marc Nickel, Manuel Engels, Philipp Müller, Florian Esser, Tobias Zimmermann,  Jens Luhne)  teils als Freunde teils als Fremde  aufeinander. „Es geht das Gerücht rum, hier formt sich ein neuer Schützenzug?!“ fragte John „Luhne“ Wayne. Stille machte sich breit… Doch plötzlich. Die Blicke trafen sich, Funken sprühten zwischen angespannten Blicken, Augen schnellten hin und her vom sich wild wechselnden Blickkontakt. Die Spannung und elektrisierte Luft muss für die Anwesenden Klaus Wawer und Dietmar Esser, denen wir viel zu verdanken haben, unerträglich gewesen sein bis… jemand mit einem lächeln sagte „Zieh! Cowboy“
Das Eis war gebrochen. Lautes Gelächter erschallte in den Hallen des Wintergartens der Familie Esser. Die Burschen wurden zwischen wilden Diskussionen und herzhaften Lachen durch die anwesenden Mentoren aufgeklärt und so schien es dass alle durch die immer noch herrschende elektrisierte Luft auf einer euphorischen Welle in Einklang schwebten. So war dann auch schnell klar dass wir traditionsbewusst uns der Fortführung eines alt eingesessenen Schützenzug annehmen wollten und so fiel die Wahl auf den Jägerzug Heimattreue in dem der Großvater unseres Zugführers Mitglied war.  Die jungen Burschen wussten dass dies der Beginn einer Zeit voller Spaß und Freude, Verantwortung und Aufgaben, voller Leidenschaft und Hingabe werden wird. Doch welche Freundschaft sich daraus entwickeln sollte war niemanden bewusst! Ab diesem Moment waren sie unzertrennlich.

So nahm es seinen Lauf… Neue Mitglieder waren schnell gefunden. So kamen Olli Otten (2007), Nils Miosga (2007), Marcel Coumanns (2011), Simon Gilles (2012), Marcel Krebs (2012) zu dieser Gemeinschaft dazu. So wie einige kamen, ist der ein oder andere auch gegangen oder ist nur noch Passiv im Zug. Doch trotz allem bleiben sie stets immer ein Teil unseres Vereins und sind herzlich Willkommen. Heute bilden wir eine undurchdringliche Einheit, die sich durch die eine oder andere Schlacht schlagen musste. Seit Beginn des Heimattreuischen Kalenders gab es kaum eine Veranstaltung oder  Ereignis des BSHV’s, an dem wir uns nicht nur Beteiligt haben, sondern auch mit großen Engagement mit anpackten und  Unterstützung  leisteten wo es nur ging. Auch wenn die ersten Jahre unseres Daseins durch Chaos und Party-Chaos, und wir glauben Chaos war noch nicht erwähnt, durchtrieben war und unseren Vorstand, besonders Herr Krall die Sorgenfalten haben in neuem Glanze erstrahlen lassen, so sind wir dennoch ein gefestigter Zug des BSHV mit großen Ambitionen.
In den Vergangenen 2 Jahren haben wir gezeigt, dass wir auch im Positiven Sinne Erfolge einfahren und den Veranstaltungen unseren Stempel aufdrücken können. So feierten wir 2013 im Schützenfussballtunier den 2. Platz nach einem packenden 7-Meterschießen. Im Jahr 2012 schossen wir mit 3 Jägern (ohne Streichergebnis) den Schützenkönig für das Jahr 2012/2013 SM Michael Ermer mit seiner Bezaubernden Königin Sylvia. Wir stellten SM Michael sogar 2 Minister und waren der Partnerzug, der den Jungs der Marine 1 und dem Königspaar zur Seite stand und Tatkräftig unterstützte. Auch wenn dies zuerst von einigen mit argen zweifeln betrachtet wurde, so denken wir, dass wir zeigen konnten das mehr als Chaos in uns Steckt. Alles in allem war dies ein besonderes Jahr für den Zug und ein genauso unvergessliches Jahr wie für die Marine 1. Es war eine Ehre in diesem Jahr so nah dabei sein zu dürfen und frei unter dem Motto „Feiert euch!“  das Selbige mit Ihnen zu tun. Nun werden noch weiter Spannende Aufgaben und rauschende Feste auf uns warten, denen wir mit Lust und Vorfreunde entgegenfiebern.
In diesem Sinne: Horrido Joho!
Eure Heimattreue II


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü