Königsehrenabend (Bericht) - BSHV Jüchen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv

HP Johnen rockt das Zelt
FFESTWOCHENENDE UND KÖNIGSEHRENABEND

Jüchen (07.11.2016) Für das Königspaar S.M. Dirk und I.M. Manuela ist das Festwochenende um Königsehrenamt ein erster Höhepunkt ihrer Amtszeit. Nach dem Krönungsabend im Mai versammelten sich wieder das ganze Regiment und zahlreiche Jüchener Bürger zu ihren Ehren, um sie gebührend zu feiern. Noch etwas schüchtern, aber mit großer Freude waren die beiden voll bei der Sache, das war den lachenden Augen gut anzusehen. Kein Wunder, bietet dieses Wochenende doch allen Generationen einen Anlass, sich gemeinsam im Festzelt zu versammeln, Gemeinschaften zu pflegen und Spaß zu haben.

Zum Auftakt am Freitag legte erstmalig DJ Domic mit Leidenschaft für die Mädels und Jungs ab 14 auf. Schon am Schützenfestmontag im Mai wusste er die Massen zu begeistern. Ungefähr 300 junge Leute nutzten die Chance, auf seinem live gemixten Soundteppich in den Disconebel  einzutauchen. Die große LED-Leinwand und die Flash-Lights schufen Dancefloor-Atmosphäre pur. Dass diese Tanzveranstaltung für die Jugend dem gesamten Vorstand am Herzen liegt, zeigte sich nicht nur im Equipment. Schriftführer Börnie, nun auch schon eher gesetztes Alter, machte sogar den Eisbrecher, um endlich Bewegung auf die Tanzfläche zu bringen. Er packte sich ein paar grüne Husaren, kramte ein paar 80er-Jahre Moves aus der Erinnerung und flippte los. Zwar musste er am Folgetag das ironische Urteil seiner Tochter kassieren („Ohje, Du tanzt aber sexy…“), aber es klappte trotzdem: Keine zwei Songs später war die Tanzfläche vollständig und bis zum Ende gefüllt. Das ist Dancemania. DJ Domic drehte nun so richtig auf, Danke an alle Gäste für eine geile und dabei friedliche Party!

Etwas festlicher, aber nicht minder unterhaltend gestaltete sich der Königsehrenabend am Samstag. Die Schützen kamen in Uniformen, und die stattlichen Abordnungen aus den umliegenden Dörfern repräsentierten ihre Vereine vorbildlich. S.M. Dirk und I.M. Manuela hatten Herzklopfen bei ihrem Ehrentanz, aber das war schnell vergessen. Die Musiker der Band Comeback lockten nun auch die Älteren auf den Tanzboden, es war ein gelungener Abend.


Und damit war es nicht genug: Am Sonntagmorgen startete nach dem festlichen Einmarsch der Standarten Jüchens großes Flashmob-Frühstück. Bei der Regimentsfahne gab es sogar frisch gebackenen Kirschstreuselkuchen. Das Bundesschützen-Tambourcorps Hochneukirch gestaltete mit dem Musikverein St. Josef Horst dazu den musikalischen Rahmen, so muss ein zünftiger Frühschoppen laufen. Präsident Thomas Lindgens ehrte xxx, bevor die Düsseldorfer „Rheinfanfaren“ zum Schunkeln und zum Klatschen auffordern.

 
Das mögen gerade auch die Ältesten unserer Schützengemeinschaft. Trompeter und Sänger H.P. Johnen nutzte die gute Vorarbeit der Düsseldorfer und brachte zum krönenden Abschluss das ganze Festzelt noch einmal auf die Beine. Seine Mischung aus bayrischer Folklore und eingängigen Stimmungssongs ließ die Anwesenden begeistert mitsingen und sorgte für einen herrlichen Abschluss eines gelungenen Wochenendes.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü