Weiße Husaren 2 - BSHV Jüchen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Regiment

Weiße Husaren 2

 

Obwohl erst 2004 gegründet, beginnt die Geschichte der Weißen Husaren II eigentlich schon 1999. Damals entstanden unter der Leitung von Ulrich Hamacher (Kaiserjäger) die Edelknaben und später zusätzlich die Jungschützen. Nach den ersten Erfahrungen in der Jugendabteilung des Bürgerschützen- und Heimatvereins Jüchen fanden sich nach dem Schützenfest 2004 die damals ältesten Mitglieder der Jungschützen zusammen und gründeten in einem Keller in Jüchen die Weißen Husaren II. Die „Urgesteine“ fanden schnell einige Freunde, zumeist aus der Jugend des Vfl Viktoria Jüchen-Garzweiler, die sich für das Schützenwesen begeistert und so entstand ein starkbesterster Zug, der im Jubiläumsjahr 2005 erstmals am Schützenfest teilnahm. Mit Hilfe des „großen Bruders“ den Weißen Husaren I, die 2005 mit H.-P. Reipen den Schützenkönig stellte, lernten die Mitglieder was es heißt einen Zug erfolgreich zu führen.



Zu den größten Erfolgen in der noch jungen Geschichte des Zuges zählen der 3. Platz beim Schützenfußballturnier 2006 sowie der 14. Platz beim Hermann-Kurt-Gedächtnisschießen 2008. Gerne blicken die Weißen Husaren II auch auf das Schützenjahr 2008/09 zurück. Als Partnerzug der Marine I unterstützen sie das damalige Königspaar Thorsten und Angelika Fratscher und trugen so zu einer gelungenen Regentschaft bei. Darüber hinaus engagiert sich der Zug beispielsweise in der "Wurschbud" auf dem Jüchener Weihnachtsmarkt, oder, in Zusammenarbeit mit dem Pionierzug,  beim Schmücken des Paradeplatzes an Schützenfest. Fast schon legendär geworden sind die Feiern der Weißen Husaren II. So erfreuen sich die "Piratenbar" zu Schützenfest, oder die Silvesterparty stets großer Beliebtheit.

Momentan besteht der Zug aus 12 Aktiven, sowie 7 Passiven.

Achim Behr (Zugführer, Oberleutnant, Zugkönig 2011)
Thomas Langhard (Stellv. Zugführer, Zugkönig 2008, Gründungsmitglied)
Patrick Jurek (Major, Zugkönig 2009, Gründungsmitglied,)
Michael Printzen (Oberleutnant, Zugkönig 2007, Gründungsmitglied)
Tim Froitzheim (Spieß, Gründungsmitglied)
Marcel Graus (Kassenwart, Gründungsmitglied)
Florian Brings (Zugkönig 2005, Gründungsmitglied)
Johannes Pesch (Zugkönig 2010, Gründungsmitglied)
Simon Dürselen (Gründungsmitglied)
Lars Leines (Gründungsmitglied)
Friedrich Seifert (Zugkönig 2014, Gründungsmitglied)
Niklas Gageik

sowie

Simon Esser (Zugkönig 2006, Gründungsmitglied), Stephan Nette (Zugkönig 2013), Iwan Uchanow, Ulrich Clancett, Roland Weyer, Peter Froitzheim, Jan Wolff


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü